NFC Bezahldienst Google Wallet gestartet

Google Wallet Logo

Google Wallet Logo - Quelle: google.com

Nachdem das Gerücht schon vorab durchgesickert war, hat Google nun offiziell den Start seines mobilen Bezahlsystems für NFC Handys verkündet: Google Wallet heißt der Dienst, der nun zunächst in den beiden us-amerikanischen Metropolen New York und San Francisco gestartet wird.

Zunächst spricht Google Wallet nur eine begrenzte Zielgruppe an, nämlich die Besitzer eines Google Nexus S NFC Handys und einer Kreditkarte von Mastercard, die von der Citigroup herausgegeben wurde. Dazu müssen die Besitzer des Google Nexus S damit im Mobilfunknetz von Sprint telefonieren.

Damit wäre die Zahl der potentiellen Kunden für Google Wallet natürlich viel zu klein, deshalb soll sich das schnell ändern. Das Bezahlsystem ist laut Angaben von Google grundsätzlich offen gestaltet, so dass der Suchmaschinenkonzern damit rechnet, dass bis zum Jahr 2014 schon die Hälfte der Smartphones Google Wallet nutzen können.

Um die Transaktion abzusichern ist zusätzlich die Eingabe einer zuvor definierten PIN-Nummer über das NFC Handy nötig und die auf dem Handy hinterlegten Kreditkartendaten werden auf einem Secure Element genannten, besonders geschütztem Chip abgelegt.

Google Wallet Schema

Google Wallet Schema - Quelle: google.com

Die Google Wallet App erlaubt es außerdem, noch weitere Kunden- und Kreditkarten, sowie Gutscheine auf dem NFC Handy zu verwalten. Desweiteren wird die App immer weiter ausgebaut und kann künftig z.B. auch dazu genutzt werden, die Rechnungen und Kassenzettel gleich automatisch in elektronischer Form auf das NFC Handy zu speichern.

Besonders interessant ist die Verbindung von Google Wallet mit dem ebenfalls neu präsentierten Google-eigenen Gutscheindienst Google Offers. Damit kann sich der Kunde Gutscheinangebote auf sein NFC Handy laden, bzw. bekommen es per E-mail zugesendet. Auf dem Mobiltelefon können die Coupons mit Google Wallet abgestimmt verwaltet und von dort aus gleich eingelöst werden. Eventuelle Zuzahlungen zu den Gutschein-Angeboten werden ebenfalls über Google Wallet abgewickelt.

Google will mit Google Offers in das rasant wachsende Couponing-Geschäft einsteigen und den Marktführer in diesem Segment, Groupon frontal angreifen.

Außerdem wird der Kunde mit Google Wallet Prämienpunkte aus Bonusprogrammen sammeln können und diese natürlich gleich wieder über das NFC Handy einlösen, usw…

Es sollen auch grundsätzlich alle möglichen Partner aus verschiedensten Branchen auf der Seite der an das System angeschlossenen Händler mitmachen können. Im ersten Schritt haben sich unter anderem die Sandwich-Kette Subway und der Warenhauskonzern Macy’s an Google Wallet angeschlossen.

Die beiden neuen Systeme sollen den Brückenschlag bilden zwischen den bislang noch weitgehend getrennten Welten von E-Commerce und stationärem Offlinehandel mit dem NFC Handy als zentralem und verbindendem Element. Dies bietet sich an, da ein NFC fähiges Smartphone in allen Welten zuhause ist: Man hat es in der realen Welt immer dabei, es bietet Zugang zum Internet und kann nun auch als Geldbörse dienen.

Wann Google Wallet nach Europa und nach Deutschland kommen wird, steht derzeit noch nicht fest.

Nachfolgend noch ein interessantes längeres Video mit der vollständigen offiziellen Präsentation von Google Wallet und Google Offers:

Dieser Beitrag wurde unter NFC Handy Anwendungen - Apps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>